Polo Club Cologne Polo Club Cologne Polo Club Cologne Polo Club Cologne
1 2 3 4

Definition



Polo ist eine Mannschaftssportart, bei der die auf Pferden reitenden vier Spieler pro Mannschaft einen Ball mit einem langen Holzschläger in das gegnerische Tor schlagen müssen. Jeder Spieler braucht eine optimale Ausrüstung und mehrere Pferde zum Wechseln, um die Belastung für die Tiere erträglich zu machen.

Die Größe eines normalen Spielfeldes ist 300 Yards (ca. 274 Meter) mal 200 yd (ca. 183 m).

Die Begrenzung eines Spielfeldes besteht an den langen Seiten aus den 30 cm hohen, meist hölzernen, Brettern ("boards") und an den kurzen Seiten, den Torseiten, aus im Gras gekennzeichneten Linien. Die Spielfeldbegrenzungen dürfen von den Pferden auch großzügig übertreten werden.

Als Spielmarkierung wird das Feld mit insgesamt sieben gedanklichen Linien unterteilt, deren Anfang- und Endpunkte an den gegenüberliegenden Boards gekennzeichnet sind. Es gibt eine Mittellinie und jeweils eine 60-Yards-, 40-Yards- und 30-Yards-Linie in jeder Spielfeldhälfte.
Jedes Tor besteht aus zwei ca. 3 m hohen, konischen, meist umflochtenen Torpfosten (Pylonen) und ist 8 yd (ca. 7,20 m) breit. Die Pfosten sind nicht fest im Boden verankert, sondern geben nach, wenn ein Reiter mit seinem Pferd in der Hitze des Gefechtes dagegenstößt, und sie können sogar gänzlich umfallen. Zwei Torrichter, je mittig hinter den Toren platziert, zeigen mit einer geschwenkten Fahne an, ob der Ball ins Tor oder daneben gegangen ist. Fahne oben geschwenkt bedeutet "Tor", Fahne unten geschwenkt bedeutet "außerhalb des Tores und Spielfeldes".

Durch weiteres hilfreiches Polopersonal wird bei Turnieren unter anderem die Zeit genommen und die Glocke geläutet, Protokoll geführt, die Ergebnis-Anzeigetafel (engl.: "score board") bedient und die umgerittenen Begrenzungsbretter ("boards") wieder aufgestellt.

Die Betreuung der Pferde übernehmen die Pferdepfleger ("grooms") der Pferdebesitzer und Polospieler. Sie sind sowohl für den schnellen Pferdewechsel während des Spieles oder in Spielpausen als auch für die Vorbereitung der Pferde, Betreuung (an der sogenannten "pony line") und die Versorgung nach dem Spiel verantwortlich.
Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap